Tourismus

Wichtigster Einkommenszweig der Wachau ist der Tourismus. Die Gäste der Wachau sind häufig fortgeschrittenen Alters, gut situiert, kommen im Sommer und überdurchschnittlich oft aus Deutschland. Aber auch Ausflugsgäste aus den umliegenden Ballungsräumen kommen regelmäßig in die Wachau.

Während manche Gegenden in der Wachau kaum vom Tourismus profitieren, hat dieser in anderen Bereichen mitunter problematische Ausmaße angenommen. Ziel der Arbeit der Tourismusorganisationen ist daher nicht zuletzt eine Entzerrung der Touristenströme in der Region. Qualitatives Wachstum geht vor quantitativem Wachstum.

Der Arbeitskreis Wachau unterstützt die Arbeit der Tourismusorganisationen durch Projektförderung und durch allgemeine regionalpolitische Beratung.

Zentrale Projekte wurden zuletzt im Rahmen der strategischen Initiative Wachau 2010 plus umgesetzt. Dazu zählen das Erfolgsprojekt Welterbesteig Wachau, die Neuorganisation des Tourismusleitsystems sowie die Bündelung der wichtigsten Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in vier thematischen Routen (Wunder Weg, Weiter Weg, Wilder Weg, Wonne Weg) oder die Neustrukturierung der regionalen Tourismusinformation in Krems und Melk.

Donau Niederösterreich Tourismus GmbH
Tourismusverband Wachau-Nibelungengau-Kremstal

Welterbesteig Wachau

 


Donauschiff vor Stein